Dialektisch-Behaviorale Therapie (DBT)

Die Dialektisch-Behaviorale Therapie wurde in den achtzigern Jahren von M.Linehan (University of Washington, Seattle, USA) als störungsspezifische ambulante Therapie für chronisch-suizidale Patientinnen mit Borderline Persönlichkeitsstörung entwickelt (Linehan, 1993, Bohus 2002). Dieses Psychotherapieverfahren ist wissenschaftlich evaluiert.

Im Zentrum der Behandlung steht die Verbesserung der Emotionsregulation. In dem Therapieprozess werden spezifische Fertigkeiten vermittelt, die Motivation zu Veränderung verbessert, Selbstwertbesserung sowie die Besserung der Fähigkeit zu Beziehungsgestaltung angestrebt.

Die DBT integriert verschiedene Therapiemethoden aus dem bereich der Verhaltenstherapie, der kognitiven Therapie, der Gestalttherapie, der Hypnotherapie und der Meditation.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.